Cold War – Der Breitengrad der Liebe

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 14/01/2019
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort
BALI-Filmtheater

Kategorien


Polnischer Originalfilm mit deutschen Untertiteln

Wiktor ist auf der Suche. Nach dem verheerenden Krieg möchte er traditionelle polnische Melodien sammeln, die soll ein neues Ensemble auf die Bühne bringen. So soll wenigstens die Kultur in dem zerstörten Land wieder aufblühen. Wiktor findet auch Sänger und Tänzer für sein Vorhaben und besonders Zula, eine Sängerin, die ihn von Beginn an nicht nur musikalisch elektrisiert. Doch auch hier greifen wieder Finger der Kommunisten in das Geschehen, die Ursprünglichkeit und die Freiheit der Kunst bleibt auf der Strecke, ebenso wie die Leidenschaft der einzelnen, letztlich einsamen Menschen. Wiktor wählt die Freiheit, die er sich gemeinsam und geteilt wünschte, doch Zula wählt die Sicherheit von Heimat und Karriere. Na ja, die Geschichte ist da noch nicht zu Ende …

Paweł Pawlikowski, den wir alle seit seinem Oskar für „Ida“ (2013) kennen, hat diesen Film in einer konzentrierten und sehr eigenen Bildlichkeit gedreht, in der die unbändige Stärke einer Menschlichkeit und Liebe gegenüber den Zeitumständen uns umso stärker bannt.

Regie Pawel Pawlikowski
Polen/Großbritannien/Frankreich 2018
110 Minuten
FSK ab 12 Jahren
empf. ab 14 Jahren
Polnisches Original mit deutschen Untertiteln

Das Land an der Weichsel hat das Interesse des in der Schweiz lebenden Agraringenieurs und Eisenbahnplaners vor über zehn Jahren geweckt und ihn seitdem nicht mehr losgelassen. In Berlin aufgewachsen, fand er es unpassend, sich in Afrika und im Nahen Osten besser auszukennen, als in seinem Nachbarland. Nachdem sich die Polnische Sprache vehement gegen das Lernen lassen gesträubt hat, hat er diese Herausforderung angenommen und ringt noch immer mit ihr. Er reist jährlich nach Polen und entdeckt ein spannendes und kulturell reiches Land mit sehr angenehmen Menschen. Wenn er Zeit findet, befasst er sich als Genealoge mit der Erforschung der Geschichte seiner aus dem damaligen Hinterpommern und Ostpreussen stammenden Vorfahren.

Schreibe einen Kommentar