Herr Prof. Dr. Stephan Lehnstaedt ist Professor für Holocaust-Studien und Jüdische Studien am Touro College Berlin. Für seinen Beitrag zur deutsch-polnischen Aussöhnung wurde er mehrfach ausgezeichnet, zuletzt im Jahr 2017 vom Verband polnischer Kriegsveteranen und ehemaliger politischer Gefangener. In seinem Vortrag befasst sich Prof. Lehnstaedt mit wesentlichen Aspekten seiner langjährigen Forschungen zur deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte.

Der Umgang mit dem 100. Jubiläum der Neugründung des polnischen Staates im heutigen Polen

Datum/Zeit
Date(s) - 18/04/2018
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Kategorien


Vortrag von Stephan Lehnstaedt (Berlin)

Herr Prof. Dr. Stephan Lehnstaedt ist Professor für Holocaust-Studien und Jüdische Studien am Touro College Berlin. Für seinen Beitrag zur deutsch-polnischen Aussöhnung wurde er mehrfach ausgezeichnet, zuletzt im Jahr 2017 vom Verband polnischer Kriegsveteranen und ehemaliger politischer Gefangener. In seinem Vortrag befasst sich Prof. Lehnstaedt mit wesentlichen Aspekten seiner langjährigen Forschungen zur deutsch-polnischen Beziehungsgeschichte.

Im Anschluss an den Vortrag besteht Gelegenheit, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Datum:
18.04.2018, 19:00 Uhr

Ort:
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Gerhard-Hauptmann-Haus
Bismarckstraße 90
40210 Düsseldorf

Anna studierte in Münster und Regensburg Vergleichende Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft und Geschichte mit den Schwerpunkten Polen und Frankreich. Außerdem interessiert sie sich sehr für Russland. Zahlreiche, teilweise längere Aufenthalte in Polen, vor allem Praktika in Warschau, brachten ihr Sprache, Land und Leute näher. Bei Polen.pl kümmert sie sich gemeinsam mit Jutta um die allmonatliche deutsch-polnische Terminübersicht ‘Co się dzieje’ und schreibt in den Rubriken Kultur, Gesellschaft und Politik.

Schreibe einen Kommentar