In acht Tagen rund um die Welt. Deutsch-polnische Winterbegegnung für Kinder

Datum/Zeit
Date(s) - 03/02/2018 - 10/02/2018
Ganztägig

Veranstaltungsort
HochDrei e. V.

Kategorien


Bist du dabei? Mit Kindern aus Deutschland und Polen wollen wir uns auf eine Reise durch verschiedene Länder begeben. Aber aufgepasst: Das Auto lassen wir stehen, das Flugzeug kann ohne uns fliegen. Mal schauen, ob wir mit Geschichten, Spielen, Musik und vielen anderen Aktivitäten nicht genauso weit kommen.

Mit allen Sinnen lernen wir die Vielfalt unserer Welt kennen. Wir schauen uns gemeinsam die Eigenheiten der Landflächen an und sprechen über die Kontinente und die Verteilung von Land und Wasser. Wir entdecken verschiedene Länder, deren Besonderheiten und Rituale. Wie mag wohl das Leben der Kinder in anderen Teilen der Welt sein? Worüber sind sie glücklich, was macht sie traurig?
Auf den ersten Blick mag es erscheinen, dass wir uns in unserem Aussehen, Kleidung, Sprache, Glauben und Gewohnheiten voneinander unterscheiden. Aber haben wir auch Gemeinsamkeiten? Was bedeutet wohl: Wir sind Kinder einer Welt?
Gemeinsam wird geforscht, gebastelt, gekocht, gekostet, Musik gemacht und getanzt.

Kosten: 175 EUR
Partner: MDSM Mikuszewo
Gefördert durch: Deutsch-Polnisches JugendwerkMinisterium für Bildung, Jugend und Sport
Leitung: Joanna Michalczyk
verantwortlich: Anku Religa
Zielgruppe: Kinder aus Deutschland und Polen im Alter von 8–11 Jahren

Jutta verbrachte zwei Semester ihres Politikstudiums in Warschau. Vier Jahre lang koordinierte sie außerdem im Museum des Warschauer Aufstands internationale Begegnungsprojekte. Dabei schaute sie den Kollegen im Stefan Starzynski Institut über die Schulter, die kulturelle Projekte rund um die dynamische Entwicklung Warschaus organisieren, um den Warschauern zu zeigen, in was für einer interessanten Stadt sie leben. Kein Wunder also, dass sie Warschau für die spannendste europäische Metropole hält! Nach einem weiteren kommunikationswissenschaftlichen Studium ist sie nun im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig. Für Polen.pl schreibt sie seit 2012, natürlich am liebsten über die polnische Hauptstadt, außerdem über Erinnerungskultur in Deutschland und Polen und die Herausforderungen, die sich daraus ergeben. Mit Anna zusammen erstellt sie den Kalender „Co się dzieje“.

Schreibe einen Kommentar