Jan T. Gross / …bardzo dawno temu, mniej więcej w zeszły piątek…

Datum/Zeit
Date(s) - 04/01/2019
19:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Buchbund - deutsch-polnische Buchhandlung

Kategorien


Gespräch mit Jan Tomasz Gross, einem der umstrittenstensten polnischen Historiker und Soziologen. Die Veranstaltung findet anlässlich der Erscheinung des autobiographischen Buches „…bardzo dawno temu, mniej więcej w zeszły piątek…“ (Wyd. W.A.B., 2018) statt. Über das Leben in Polen und in der Emigration mit Jan Tomasz Gross sprechen Ula Ptak und Marcin Piekoszewski.

Das Gespräch findet auf Polnisch statt und wird simultan ins Deutsche übersetzt. Für ein Headset Anmeldung erforderlich unter info@buchbund.de.

Prof. Jan Tomasz Gross, geboren 1947 in Warschau, emigrierte 1969 in die Vereinigten Staaten, studierte Soziologie an der Yale University, arbeitete an verschiedenen Universitäten in Amerika und Europa und lehrt seit 2003 Geschichte an der Princeton University. Er ist Autor zahlreicher Bücher, zu seinen wichtigsten Werken zählen: „Nachbarn. Der Mord an den Juden von Jedwabne“ (2001). „Angst: Antisemitismus nach Auschwitz in Polen“ (2012) sowie „Uncivil Society: 1989 and the Implosion of the Communist Establishment“ (2010).

Jutta verbrachte zwei Semester ihres Politikstudiums in Warschau. Vier Jahre lang koordinierte sie außerdem im Museum des Warschauer Aufstands internationale Begegnungsprojekte. Dabei schaute sie den Kollegen im Stefan Starzynski Institut über die Schulter, die kulturelle Projekte rund um die dynamische Entwicklung Warschaus organisieren, um den Warschauern zu zeigen, in was für einer interessanten Stadt sie leben. Kein Wunder also, dass sie Warschau für die spannendste europäische Metropole hält! Nach einem weiteren kommunikationswissenschaftlichen Studium ist sie nun im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig. Für Polen.pl schreibt sie seit 2012, natürlich am liebsten über die polnische Hauptstadt, außerdem über Erinnerungskultur in Deutschland und Polen und die Herausforderungen, die sich daraus ergeben. Mit Anna zusammen erstellt sie den Kalender „Co się dzieje“.

Schreibe einen Kommentar