Jüdisches Kulturfestival im Krakauer Stadtteil Kazimierz

Datum/Zeit
Date(s) - 27/05/2019
19:00 - 22:00

Veranstaltungsort
Polnisches Institut Düsseldorf

Kategorien


„Das Jüdische Kulturfestival ist im Krakauer Stadtteil Kazimierz entstanden, inspiriert von seiner Geschichte und Kultur.

Mehr noch als ein Fest, verstehen wir uns als Prozess, der das Wahrnehmen und Denken über jüdische Kultur verändert, aber auch direkten Einfluss hat auf die Stadtentwicklung. Uns interessiert gestalterische Arbeit in und an diesem Viertel, und orientieren uns dabei an individuellen Geschichten.“

Über Kazimierz, seine Vergangenheit und Gegenwart, erzählt Judith Paletta, Programm-Managerin des Jüdischen Kulturfestivals, anhand der Geschichte einer jüdischen Familie, die im besonderen Maße mit dem Vorkriegs-Kazimierz, und bis heute eng mit dem Festival verbunden ist.

Die Veranstaltung behandelt nicht nur die Geschichte der Einwohner und dieses ältesten jüdischen Stadtteils in Europa, sondern auch des Jüdischen Kulturfestivals – ein Prozess, der seit 30 Jahren im jüdischen Stadtteil Krakau voranschreitet.

“Jewish Culture Festival in Krakow is the largest presentation of contemporary culture created by the Jews in Israel and the entire Diaspora.” https://www.jewishfestival.pl/en/

 

Das Land an der Weichsel hat das Interesse des in der Schweiz lebenden Agraringenieurs und Eisenbahnplaners vor über zehn Jahren geweckt und ihn seitdem nicht mehr losgelassen. In Berlin aufgewachsen, fand er es unpassend, sich in Afrika und im Nahen Osten besser auszukennen, als in seinem Nachbarland. Nachdem sich die Polnische Sprache vehement gegen das Lernen lassen gesträubt hat, hat er diese Herausforderung angenommen und ringt noch immer mit ihr. Er reist jährlich nach Polen und entdeckt ein spannendes und kulturell reiches Land mit sehr angenehmen Menschen. Wenn er Zeit findet, befasst er sich als Genealoge mit der Erforschung der Geschichte seiner aus dem damaligen Hinterpommern und Ostpreussen stammenden Vorfahren.

Schreibe einen Kommentar