Konzert – «IZABELLA EFFENBERG & LIDIA SIECZKOWSKA»

Datum/Zeit
Date(s) - 14/07/2019
19:00 - 21:30

Veranstaltungsort
Krakauer Haus

Kategorien


Außergewöhnliches Instrumentarium, Klassik & Jazz und musikalische Überraschungen

Besetzung:
Izabella EffenbergVibraphon, Crotales, Array Mbira, Glas Harfe
Lidia SieczkowskaQuerflöte, Alt Flöte, Piccolo Flöte

Die Kompositionen stammen von Izabella und Lidia und sind kleine Miniaturen die Stimmungen und Sounds kreieren welche die Grundlage für verschiedene Improvisationen bilden und immer eine sehr intime Atmosphäre schaffen. Die Musik schöpft aus Jazz, Klassik und zeitgenössischer Musik aber geht darüber hinaus und überschreitet die Genre Grenzen. Improvisation und arrangierte Passagen fließen ineinander und erlauben stets den kreativen Austausch zwischen den zwei außergewöhnlichen Musiker Persönlichkeiten.Iza

Izabella Effenberg ist eine der wenigen Jazz Vibrafonistinnen in Europa und die erste aus Polen.Darüberhinaus spielt sie auch das sehr seltene Instrument Array Mbira – eine Art Kalimba mit 5 Oktaven.Während ihres Studiums in Polen und Deutschland hat sie verschiedene Stipendien und Preise bei Wettbewerben bekommen. Seit 2014 organisiert sie auch ein Festival “Vibraphonissimo” in der Metropolregion Nürnberg.Im 2018 hat sie den Kulturpreis der Stadt Nürnberg bekommen. Sie ist als Künstlerin international unterwegs und spielte u.a.mit Leszek Zadlo, Lars Danielsson, Magnus Öström, Vladislav Sendecki, Jan Lundgren, Mark Mondesir, Susan Weinert, Tony Lakatos, Matthias Schriefl. Lidia

Lidia Sieczkowska ist fest mit dem Orchester der Staatsphilharmonie in Poznań verbunden und arbeitete auch mit dem Orchester “Pro Musica“, dem Orchester Musica Viva und dem Chopin Symphony Orchestra zusammen. Als Solistin und Orchestermusikerin trat sie mit Jerzy Maksymiuk, Karol Teusch, Stefan Stuligrosz und Andrey Boreyko auf. Sie ist in Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Frankreich, Italien, der Schweiz, Spanien, Island und Südkorea aufgetreten. und der Türkei. Sie ist auf zahlreichen CDs als Leaderin und Sidewoman zu hören. Sie hat verschiedene Preise und Auszeichnungen für ihre musikalische Tätigkeiten bekommen.

Veranstalter: Deutsch-Polnische Gesellschaft in Franken e.V.
Ort: Krakauer Haus

Sonntag, 14.7, 19:00 Uhr
Eintritt 10 EUR (Mitglieder frei)

Simon verbrachte im Rahmen seines Geschichtsstudiums zwei Semester an der Universität Warschau. Derzeit promoviert er zur preußisch-polnischen Geschichte an der Martin-Luther-Universität Halle/Saale. Seine Interessen gelten vor allem der aktuellen Politik und der Kultur in Polen.

Schreibe einen Kommentar