Mein Bartoszewski

Datum/Zeit
Date(s) - 11/02/2019
18:00 - 20:00

Veranstaltungsort
Haus der Kirche

Kategorien


Gespräch mit Wolfgang Templin (Bartoszewski-Initiative)

Wolfgang Templin, Publizist, Sachbuchautor und ehemaliger DDR-Dissident, hatte bereits vor und nach 1989 enge Verbindungen zu Bartoszewski und seinen Weggefährten. Auch nach der politischen Wende beschäftigte ihn Politik und Gesellschaft in Polen. Seit 2001 war er Projektmitarbeiter der Initiative „Mittel- und Osteuropa“ (MOE) und arbeitete am Studienreiseprogramm der Bundeszentrale für politische Bildung mit. Als freier Autor schrieb er u. a. für die Zeit, den Tagesspiegel und die Frankfurter Rundschau. Wolfgang Templin war von Juli 2010 bis Dezember 2013 Büroleiter der Heinrich-Böll-Stiftung in Warschau. Sein Buch zum Thema Polen „Der Kampf um Polen. Die abenteuerliche Geschichte der Zweiten Polnischen Republik 1918–1939“ ist 2018 erschienen.

Moderation: Wolfgang Howald, Präsident der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen e.V.

Eintritt frei

Veranstalter: Haus der Kirche

Ort: Haus der Kirche | Kleiner Saal

 

Das Land an der Weichsel hat das Interesse des in der Schweiz lebenden Agraringenieurs und Eisenbahnplaners vor über zehn Jahren geweckt und ihn seitdem nicht mehr losgelassen. In Berlin aufgewachsen, fand er es unpassend, sich in Afrika und im Nahen Osten besser auszukennen, als in seinem Nachbarland. Nachdem sich die Polnische Sprache vehement gegen das Lernen lassen gesträubt hat, hat er diese Herausforderung angenommen und ringt noch immer mit ihr. Er reist jährlich nach Polen und entdeckt ein spannendes und kulturell reiches Land mit sehr angenehmen Menschen. Wenn er Zeit findet, befasst er sich als Genealoge mit der Erforschung der Geschichte seiner aus dem damaligen Hinterpommern und Ostpreussen stammenden Vorfahren.

Schreibe einen Kommentar