Piłsudski

Datum/Zeit
Date(s) - 28/09/2019 - 29/09/2019
Ganztägig

Veranstaltungsort
Cineplex

Kategorien


8.09.2019 / 17:00
29.09.2019 / 20:00
mit Borys Szyc, Magdalena Boczarska, Jan Marczewski, Maria Dębska u.a.

Kinostart in Polen: 13.09.2019

Um das Jahr 1900 im besetzten Polen. Józef „Ziuk“ Piłsudski wurde vom russischen Geheimdienst in Arrest genommen. Es gibt nur einen Weg, den Fängen des Zaren und dem Galgen zu entkommen: eine Geisteskrankheit vorzutäuschen, um in eine psychiatrische Klinik überstellt zu werden. Von dort gelingt ihm die verwegenen Flucht und er wird zum Anführer der polnischen Unabhängigkeitsbewegung im Untergrund. Unermüdlich auf dem Schlachtfeld, regiert in seinem Privatleben die Leidenschaft – er ist hin- und hergerissen zwischen zwei Damen: seiner Frau und seiner Geliebten.
Auch wenn konservative Mitglieder der Polnischen Sozialistischen Partei Piłsudski für einen Terroristen halten, schreckt er mit seinen engen Vertrauten vor nichts zurück. Sie verüben Attentate auf Beamte des Zaren und hoch gestellte Offiziere, schmuggeln Bomben oder überfallen dreist einen Zug, um ihr Ziel zu erreichen – ein unabhängiges Polen. Dann zieht das Jahr 1914 herauf und „Ziuk“ sieht die Zeit gekommen, um das Unmögliche Wirklichkeit werden zu lassen.

Die Reihe „Polnisches Kino im Cineplex“ präsentiert aktuelle populäre Produktionen aus Polen auf der großen Leinwand, die im Nachbarland eben erst ihre Premiere hatten – bestes Unterhaltungskino von romantischen Komödien über Krimis bis zu Thrillern.

In Kooperation mit dem Cineplex Leipzig

Info: www.cineplex.de/film/pilsudski/365665/leipzig

Jutta verbrachte zwei Semester ihres Politikstudiums in Warschau. Vier Jahre lang koordinierte sie außerdem im Museum des Warschauer Aufstands internationale Begegnungsprojekte. Dabei schaute sie den Kollegen im Stefan Starzynski Institut über die Schulter, die kulturelle Projekte rund um die dynamische Entwicklung Warschaus organisieren, um den Warschauern zu zeigen, in was für einer interessanten Stadt sie leben. Kein Wunder also, dass sie Warschau für die spannendste europäische Metropole hält! Nach einem weiteren kommunikationswissenschaftlichen Studium ist sie nun im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig. Für Polen.pl schreibt sie seit 2012, natürlich am liebsten über die polnische Hauptstadt, außerdem über Erinnerungskultur in Deutschland und Polen und die Herausforderungen, die sich daraus ergeben. Mit Anna zusammen erstellt sie den Kalender „Co się dzieje“.

Schreibe einen Kommentar