Premiere: Michał Borczuch / Untitled (Together Again)

Datum/Zeit
Date(s) - 21/06/2019
19:00 - 20:15

Veranstaltungsort
HAU Hebbel am Ufer (HAU3)

Kategorien


Im Rahmen des Festivals “The Present Is Not Enough – Performing Queer Histories and Futures” zeigt das HAU Hebbel am Ufer eine Premiere des polnischen Theaterregisseurs Michał Borczuch.

 

Untitled (Togehter Again)

21.6., 19:00 (Premiere) / 22.6., 19:00 / 23.6., 20:00

HAU3 /Englisch

 

In “Untitled (Together Again)” erkunden der Theaterregisseur Michał Borczuch und verschiedene Künstler*innen aus Warschau und Berlin mithilfe von öffentlichen Dokumenten und privaten Erzählungen queere Trauer und Trauerrituale. Inspiriert wurde die Arbeit durch das Werk von Felix Gonzalez-Torres, einem schwulen kubanischen Künstler, der 1996 an AIDS starb. Gonzalez-Torres setzt in seinen minimalistischen Installationen und Skulpturen Erfahrungen des Verlangens und der Liebe, aber auch der Krankheit und des Todes um. Im öffentlichen Raum wurden diese intimen Erfahrungen zugleich zu Symptomen allgemeinerer gesellschaftlicher Probleme. Borczuch und seine Mitstreiter*innen untersuchen das Verhältnis der HIV/AIDS-Epidemie und der politischen Situation. Sie erkunden die aktuelle Situation von LGBTIQ*-Gemeinschaften, um dann zu fragen, inwiefern das Theater zum Ort des Mikro-Widerstands taugt gegen Systeme, die bestimmte Erfahrungen in die Unsichtbarkeit verbannen.

Im Anschluss an die Vorstellung am 23.6.: Artist Talk / Mit Michał Borczuch und Martin Reichert.

Der Link zum gesamten Festival: https://www.hebbel-am-ufer.de/en/the-present-is-not-enough/

Schreibe einen Kommentar