Sisters united. Deutsch-polnische Mädchenbegegnung

Datum/Zeit
Date(s) - 13/10/2019 - 20/10/2019
Ganztägig

Veranstaltungsort
Hoch Drei e. V. Bilden und Begegnen

Kategorien


Zielgruppe: Mädchen aus Deutschland und Polen im Alter von 13–17 Jahren

Mal wieder heißt es „Eins, zwei, drei – Actioooon!“ Diesmal im deutsch-polnischen Team.

Wie entdecken wir am besten unsere eigenen Fähigkeiten und Stärken? Na, klar, indem wir sie auf die Probe stellen.
Super geht das, indem man sich ehrenamtlich für irgendwas engagiert. Das macht man nämlich freiwillig, das heißt niemand erwartet von einem, dabei perfekt zu sein. Und zusätzlich tut man was Gutes!
Was das bedeutet – ehrenamtliches Engagement? Und wo das geht?
Sisters, das erfahren wir in dieser Woche in unserem Seminarhaus in Potsdam. Wir reden mit Menschen und Organisationen, die sich bemühen, die Welt für besseren Ort zu machen und uns erklären, wie auch du dabei sein kannst.
Im Anschluss werden wir zusammen eine gemeinsame Aktion planen und in Potsdam durchführen. Für Menschen, die Hilfe brauchen? Für Kinder? Für die Umwelt? Auf jedem Fall für eine Sache, die euch am Herzen liegt.

In diesen Tagen lernen wir, uns mit geballter deutsch-polnischer Girlspower für super Sachen und unsere Interessen einzusetzen. Dabei sind zu jeder Zeit eure Ideen und Entscheidungen gefragt, bei Ausflugszielen, Abendprogramm und Mahlzeiten. Also Sisters, go for it!

Mehr Informationen hier. 

Jutta verbrachte zwei Semester ihres Politikstudiums in Warschau. Vier Jahre lang koordinierte sie außerdem im Museum des Warschauer Aufstands internationale Begegnungsprojekte. Dabei schaute sie den Kollegen im Stefan Starzynski Institut über die Schulter, die kulturelle Projekte rund um die dynamische Entwicklung Warschaus organisieren, um den Warschauern zu zeigen, in was für einer interessanten Stadt sie leben. Kein Wunder also, dass sie Warschau für die spannendste europäische Metropole hält! Nach einem weiteren kommunikationswissenschaftlichen Studium ist sie nun im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig. Für Polen.pl schreibt sie seit 2012, natürlich am liebsten über die polnische Hauptstadt, außerdem über Erinnerungskultur in Deutschland und Polen und die Herausforderungen, die sich daraus ergeben. Mit Anna zusammen erstellt sie den Kalender „Co się dzieje“.

Schreibe einen Kommentar