Quelle: pxhere.com

Polnischer Zloty: Banknoten und Münzen, Geldautomaten

 

Polnischer Złoty: Banknoten im Umlauf. Quelle: www.nbp.pl

Die abgebildeten im Umlauf befindlichen polnischen Zloty-Banknoten und Münzen werden mit der Ausnahme der 200 und 100 Zloty-Banknoten überall gerne angenommen. Im Februar 2017 wurde zudem die Einführung einer 500 Zloty Banknote beschlossen. Der Anteil des Bargeldes im allgemeinen Zahlungsverkehr ist verglichen mit anderen Ländern der EU noch verhältnismäßig hoch, ist aber derzeitig rückläufig.

Das Netz der Geldautomaten (Polnisch: Bankomat) ist ziemlich dicht, im Warszawa (Warschau) allein befinden sich mehrere Hundert. Das Netz der Wechselstuben für den Tausch von Bargeld (polnisch: Kantor) ist dicht, besonders in der Nähe von Bahnhöfen, an Flugplätzen, Hotels und Einkaufszentren.

Typischerweise wird beim Umtausch keine Provision erhoben. Beim Umtausch von Euro beträgt die typische Ankaufs-Verkaufsspanne 10 Groschen, der Kurs wird zum aktuellen Zeitpunkt etwa bei 4,2400-4,3000 notiert. Eine entschieden breitere Spanne bieten die Hotels und Flugplätze an, dort beträgt diese schon mal 0,0030 und mehr, vom Umtausch größerer Beträge dort ist daher abzuraten.

 

Polnischer Zloty: Münzen im Umlauf. Quelle: polnische Nationalbank www.nbp.pl

Ein Rückumtausch des Zloty in Euro ist problemlos ohne weitere Belege möglich. Bei größeren Barbeträgen ist die Einfuhr sowie die Ausfuhr beim Zoll anzumelden und zu dokumentieren; die Vorschriften zum Schutz vor Geldwäsche sind zu beachten.

Hoher Akzeptanz erfreuen sich von Banken ausgegeben Karten im System von Visa- oder Master-Card beziehungsweise Eurocard mit und ohne Chip. American Express, Diners und andere Systeme werden viel seltener als Zahlungsmittel akzeptiert.

Die Zloty Mittel-Kurse der polnischen Nationalbank NBP (Fixing), werden festgesetzt täglich um 11Uhr örtlicher Zeit und sind von entscheidender Bedeutung für die Buchführung in Polen und Złoty. Aktuelle Kurse finden Sie hier: www.NBP.pl

 

Artikel aktualisiert am 03.12.2017.

Der Finanzexperte Bartek ist für eine Bank in Polen tätig. In Deutschland aufgewachsen, hat er zu beiden Ländern ein enges Verhältnis. Als ausgesprochener Zakopane-Fan zieht es ihn beinahe jeden Winter dorthin, doch auch in ferneren Ländern liebt er den Urlaub. Als einer der Polen.pl-Gründer hat er vor allem viel zu Wirtschaftsthemen beigetragen, während er zurzeit stärker in der Koordination tätig ist.

Schreibe einen Kommentar