Paradoxe Demokratie oder woher kommt die polnische Rechte? – Interview mit Prof. Krzysztof Jasiecki, Teil 2

Teil 2 des Interviews von Jerzy Sobotta mit Prof. Krzysztof Jasiecki. Hier geht es zu Teil 1. Jerzy Sobotta: Seit Polen 2004 der EU beigetreten ist, scheint es den Menschen immer besser zu gehen. Dennoch gab es einen plötzlichen Rechtsruck. Prof. Krzysztof Jasiecki: Seit dem EU-Betritt schien das neoliberale Modell gut zu funktionieren. Die liberal-konservative…

MEHR LESEN
Premierministerin Beata Syzdlo im Januar 2016 im Europäischen Parlament in Strasburg (flickr / EP / CC-BY-NC-ND)

Reden statt bashen – oder: Berichten statt hetzen.

Das Positive zuerst: Selten hat Polen so viel Aufmerksamkeit in deutschen Medien erhalten, wie in diesen Wochen. Doch die eiligen Reformen der neu gewählten PiS-Regierung und die rechtlich zweifelhaften Gesetzesänderungen, welche das Verfassungsgericht sowie die öffentlich-rechtlichen Medien umbauen, treffen in Deutschland in erster Linie auf Kritik. Gehen deutsche Medien unfair mit der polnischen Regierung um?…

MEHR LESEN