Es sieht nur aus wie ein Staat. Über die Arbeitsweise polnischer öffentlicher Einrichtungen am Beispiel des Polnischen Instituts Berlin

Ein halbes Jahr lang leitete Hanna Radziejowska das Polnische Institut Berlin, im Januar 2018 wurde sie wieder abberufen. Auch ihre Vorgängerin, die langjährige und in Berlin sehr geschätzte Direktorin Katarzyna Wielga-Skolimowska, musste 2016 urplötzlich ihren Stuhl räumen – vor Ablauf ihres Vertrags.

MEHR LESEN

Das Warschauer Museum nach der Wiedereröffnung

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Natalia Bartha M.A. Auf der Suche nach neuen Eindrucken von und über Warschau? Auf der Suche nach unpolitischen Themen aus Warschau? Dann bietet das Warschauer Museum (Muzeum Warszawy) die richtige Gelegenheit, diese pulsierende Metropole noch einmal anders kennenzulernen. Das Warschauer Museum wurde zum ersten Mal bereits 1936 als Teil…

MEHR LESEN

So war das Redaktionstreffen 2017 in Warschau

Stillstand bedeutet Rückschritt. Auch aus diesem Grund traf sich Ende September das Team von Polen.pl, um über die Zukunft des Projekts zu tagen. Dieses mal in der polnischen Hauptstadt Warschau. Los ging es am 29. September, als die Redaktion zum traditionellen Vernetzungsstammtisch lud. Es trafen sich alte Mitstreiter, Leserinnen unseres Blogs und andere Sympathisanten, die…

MEHR LESEN

Moje Nalewki – Eine Kindheit im jüdischen Warschau um 1900 (Teil 2)

Bernard Singer wurde 1893 in Warschau geboren und verlebte seine Kindheit im jüdischen Stadtteil Muranów. Polen.pl möchte mit den Zusammenfassungen der von unserem Autor Hauke ins Deutsche übertragenen Jugenderinnerungen Singers einen Blick auf das jüdische Warschau vor dem Holocaust ermöglichen. Hier erscheint der zweite Teil der Zusammenfassung, die Singers Kindheit betrifft

MEHR LESEN
Eric Shoves Them In His Pockets - "With Love" (VÖ: 07.04.17 / Thin Man Records)

Stream: Eric Shoves Them In His Pockets aus Warschau veröffentlichen „With Love“

Es sind zwangsläufig immer nur Bruchstücke der Bühnenkultur, die aus einem Land ihren Weg in andere Länder, die große weite Welt gar, finden, gewissermaßen „exportiert“ werden. Mal sind es staatliche Fördergelder, die diesen Austausch ermöglichen, in gar nicht so seltenen Fällen einfach die aalglatte Produktion kombiniert mit einem gewaltigen Marketing-Budget und Allerweltsproblemen, die „im Westen“…

MEHR LESEN