dav

Wort des Monats Februar: Tłusty czwartek

Der Monat Februar neigt sich nun dem Ende zu. An dieser Stelle wollen wir ihn mit einem Wort des Monats schmackhaft und christlich zugleich verabschieden.

Das für den Monat ausgesuchte Wort heißt: Tłusty czwartek (wörtlich übersetzt: fetter Donnerstag).

Für die Jecken und Narren läutet dieser Tag die letzte Karnevalswoche ein, während für die Gläubigen eher die christliche Tradition im Vordergrund steht. Dieser Tag markiert den letzten Donnerstag vor dem großen Fasten, das bis Ostern andauern soll.

Besonders im  schwäbisch-alemannischen Raum, heißt dieser Donnerstag auch „Schmotziger Donnerstag“. Schmotz bedeutet hierbei „Fett“, sodass sich hier der sprachliche Kreis schließt.

An diesem Tag ist also übermäßiger Genuss von Speisen und Getränken in Polen und in katholisch geprägten Teilen Deutschlands ausdrücklich erlaubt. Besonders der Pączek (Krapfen) gilt seit jeher als das Grundnahrungsmittel dieses besonderen Tages. Im Polen zur Zeit des Mittelalters wurde der Pączek noch mit reichlich Fleisch oder Speck gefüllt und hatte mit seinem süßen Bruder der heutigen Zeit wenig zu tun.

Wie bei so manch anderen Festen, ist auch der tłusty czwartek mit etwas Aberglauben verbunden. Es besagt nämlich, dass derjenige der an diesem Tag keinen einzigen Krapfen isst, kein gutes Leben führen wird.

Daher sollten wir das Schicksal nicht herausfordern und uns mindestens einen leckeren Pączek gönnen. Denn bereits im Altpolnischen galt:

Powiedział Bartek, że dziś tłusty czwartek, a Bartkowa uwierzyła, dobrych pączków nasmażyła.

Christian wurde 1982 in Polen geboren und siedelte zusammen mit seinen Eltern 1989 nach Deutschland über. Als studierter Übersetzer ist er sowohl in den beiden Sprachen als auch in beiden Kulturen heimisch. Besonders interessiert er sich für folgende Themen: Geschichte, Politik, Sport.

Schreibe einen Kommentar